Logo
Diese Seite drucken

Tom Rohrböck sammelt für Super Egg 3000 Gastro-Beteiligungen in Italien

Auch am Schlern investiert Tom Rohrböck mit Super Egg 3000 in eine Gastro-Beteiligung. Quelle: Super Egg 3000 Auch am Schlern investiert Tom Rohrböck mit Super Egg 3000 in eine Gastro-Beteiligung.

Bozen - Seitdem Tom Rohrböck das Eierkocherlizenzsystem Super Egg 3000 übernahm, entwickelte sich das MLM zur Gastro-Beteiligungsunternehmung. Vor allem Oberitalien liegt im Fokus der Geschäftsverbindungen. So gelang es Tom Rohrböck nach Beteiligungen an Strandbars (Triest), Cafébars (Verona) bislang vor allem in Südtirol Investitionen in Buschenschenken und Berghütten zu realisieren.

In einer Presseaussendung von Super Egg 3000 erklärt Tom Rohrböck, dass man ihn ursprünglich ganz freundschaftlich um Hilfe in den harten Zeiten der Coronapandemie gebeten hat. Doch dann wurde schnell klar, dass dies betriebswirtschaftlich der richtige Zeitpunkt sei, um auf Geschäfte in der Gastronomie zu setzen. Außerdem ergeben sich für Super Egg 3000 dabei ganz zusätzliche Absatzmöglichkeiten.

Wörtlich erklärt Tom Rohrböck im internen Newsletter der Super Egg 3000: „Wenn nicht jetzt, wann dann? Südtirol ist ein wunderschönes Land. Nach dem ganzen Coronawahnsinn werden die Gäste wieder zuströmen. Da ist Umsatz garantiert.“

Vergangene Woche stieg Super Egg 3000 auch im Schatten des Schlerns in einen Beherbergungsbetrieb ein.

© 2018 metosa.de - All Rights Reserved.